Friedhof Scheidt

Vereinzelt findet man auf dem Friedhof Stelen aus den 1940er und 1950er Jahren.

Einsegnungshalle Friedhof  Scheidt

Einsegnungshalle Friedhof Scheidt

Die Einsegnungshalle wurde 1951 gebaut und 1997 restauriert und erweitert. Unterhalb der Halle schließt sich das Kriegerehrenfeld mit einem Kriegerdenkmal an. Im Jahr 1998 erfolgte eine umfassende Neuanlage von Grabfeldern.
 

Auf den Spuren regionaler Geschichte

Ehrenmal für die Opfer der beiden Weltkriege

Ehrenmal für die Opfer der beiden Weltkriege

Zum Gedenken an die Opfer der beiden Weltkriege wurde im Kriegerehrenfeld ein schlichtes Denkmal errichtet. Es besteht aus einem Pfeiler auf einem hohen Unterbau über einem quadratischen Grundriss.

Die Namen der Opfer aus Scheidt sind einzeln aufgeführt und sollen die Lebenden mahnen und zum Frieden verpflichten, so die Inschrift auf den Gedenktafeln.

Ihre Ansprechpartnerin in der Verwaltung

Regina Radtke

Tel +49 (0) 681 905-4203
Fax +49 (0) 681 905-4277
E-Mail regina.radtke@saarbruecken.de

Ihre Ansprechpartner auf dem Friedhof

Thomas Ruppert (Friedhofsleiter)

Tel  +49 (0) 6897 99723
Fax +49 (0) 6897 768647
E-Mail thomas.ruppert@saarbruecken.de

 

Jörg Hammermeister (Stellvertretender Friedhofsleiter)

Tel  +49 (0) 6897 99723
Fax +49 (0) 6897 768647
E-Mail joerg.hammermeister@saarbruecken.de

Häufig gestellte Fragen

Für Körperbestattungen werden folgende Grabarten angeboten:

  • Reihengrabstätten
  • Kindergrabstätten
  • Tiefgrabstätten (eine Stelle für zwei Beisetzungen)
  • Rabattengrabstätten
     

Für Aschebeisetzungen werden folgende Grabarten angeboten:

  • Reihengrabstätten
  • Anonyme Grabstätten
  • Historische Urnengemeinschaftsgrabanlage
  • Rabattengrabstätten (ein- bis dreistellig; eine Stelle für bis zu vier Urnen)
  • Urnengemeinschaftsanlage Baum

Körper- und urnenbestattet werden nur die Einwohner des Stadtteils Scheidt. In begründeten Ausnahmefällen entscheidet die Friedhofsverwaltung gemäß der geltenden Friedhofssatzung.

Sie erreichen den Friedhof mit Bussen der Linien 135, 138 und 163 (Haltestelle Scheidt Im Flürchen).

In der Einsegnungshalle sind 40 Sitzplätze und 10 Stehplätze vorhanden.

Nein, auf dem Friedhof Scheidt ist keine Zufahrt möglich.

Sobald Frostgefahr besteht. Es gibt aber die Möglichkeit, in den Gebäuden auf den Friedhöfen Wasser zu entnehmen.

Angestellt wird das Wasser sobald die Gefahr von Frösten nicht mehr besteht.