Amt für Stadtgrün und Friedhöfe » Friedhöfe » Friedhof Schafbrücke

Friedhof Schafbrücke

Der Friedhof wurde am Waldrand in Hanglage terrassiert angelegt.

Die ältesten Grabmale, die aus den 1950er und 1960er Jahren stammen, befinden sich im Nordwesten des Friedhofs, in Feld 1 und 2. Die Einsegnungshalle entstand 1966. Der teilweise verputzte Klinkerbau mit mosaikartiger Verglasung wurde 2007 neu gestaltet. Neu angelegt wurde auch ein großer asphaltierter Vorplatz mit Sitzgelegenheiten für Friedhofsbesucher.

Seit 1985 ist der Schafbrücker Friedhof, der eine Größe von 0,75 Hektar aufweist, ein reiner Urnenfriedhof.

Auf den Spuren regionaler Geschichte

Gefallenendenkmal mit Gedenkschriftplatte

Gefallenendenkmal mit Gedenkschriftplatte

Zum Gedenken an die Opfer der beiden Weltkriege wurde in Feld 4 ein Gefallenendenkmal errichtet: auf einem Sandsteinplateau befindet sich ein hohes lateinisches Kreuz, aus vier Granitblöcken zusammengesetzt, das zugleich als Friedhofskreuz dient.

An der rechten Seite ist in der erhöhten Friedhofsmauer eine Granitplatte eingelassen, die die Inschrift "Unseren Gefallenen / 1914-1918 und 1939-1945" trägt.

Ihre Ansprechpartnerin in der Verwaltung

Regina Radtke

Tel +49 (0) 681 905-4203
Fax +49 (0) 681 905-4277
E-Mail regina.radtke@saarbruecken.de

Ihre Ansprechpartner auf dem Friedhof

Karl-Heinz Kessel

Tel  +49 (0) 681 905-4404 oder +49 (0) 681 872699
Fax +49 (0) 681 905-4461 oder +49 (0) 681 8739435
E-Mail karl-heinz.kessel@saarbruecken.de

 

Helmut Fries

Tel  +49 (0) 681 905-4404 oder +49 (0) 681 872699
Fax +49 (0) 681 905-4461 oder +49 (0) 681 8739435
E-Mail helmut.fries@saarbruecken.de

 

Häufig gestellte Fragen

Für Aschebeisetzungen werden folgende Grabarten angeboten:

  • Reihengrabstätten
  • Anonyme Grabstätten
  • Historische Urnengemeinschaftsgrabanlage
  • Rabattengrabstätten (ein- bis dreistellig; eine Stelle für bis zu vier Urnen)

Körperbestattet werden nur die Einwohner des Stadtteils Schafbrücke, für die noch ein Anrecht besteht. Urnenbestattet werden alle Einwohner aus dem Stadtteil Schafbrücke.

Sie erreichen den Friedhof mit Bussen der Linien 122, 135 und 138 (Haltestelle Schafbrücke Bahnhof).

In der Einsegnungshalle sind 19 Sitzplätze vorhanden.

Nein, auf dem Friedhof Schafbrücke ist keine Zufahrt möglich.

Sobald Frostgefahr besteht. Es gibt aber die Möglichkeit, in den Gebäuden auf den Friedhöfen Wasser zu entnehmen.

Angestellt wird das Wasser sobald die Gefahr von Frösten nicht mehr besteht.