Amt für Stadtgrün und Friedhöfe » Friedhöfe » Friedhof Scheidterberg

Friedhof Scheidterberg

Die nur 0,05 Hektar große Friedhofsanlage mit Umfassungsmauer aus Sandsteinquadern ist typisch für einen Dorffriedhof im hiesigen Raum.

Durch einen zentralen Eingang gelangt man über einen Mittelweg zu einem hölzernen Friedhofskreuz, das gleichzeitig den Endpunkt dieses Hauptweges bildet. Der ursprünglich auslaufende Friedhof Scheidterberg wurde 1999 auf Bürgerinitiative in einen reinen Urnenfriedhof umgewandelt.

Auf den Spuren regionaler Geschichte

Friedhof Scheidterberg

Friedhof Scheidterberg mit Kindergrab aus den 1930er Jahren

Das älteste noch erhaltene Grabmal auf dem Friedhof Scheidterberg ist das eines Kindes aus den 30er Jahren, das sich in der vorderen linken Ecke des Friedhofs befindet.

Ihre Ansprechpartnerin in der Verwaltung

Regina Radtke

Tel +49 (0) 681 905-4203
Fax +49 (0) 681 905-4277
E-Mail regina.radtke@saarbruecken.de

Ihre Ansprechpartner auf dem Friedhof

Thomas Ruppert (Friedhofsleiter)

Tel  +49 (0) 6897 99723
Fax +49 (0) 6897 768647
E-Mail thomas.ruppert@saarbruecken.de

 

Jörg Hammermeister (Stellvertretender Friedhofsleiter)

Tel  +49 (0) 6897 99723
Fax +49 (0) 6897 768647
E-Mail joerg.hammermeister@saarbruecken.de

Häufig gestellte Fragen

Für Aschebeisetzungen werden folgende Grabarten angeboten:

  • Reihengrabstätten
  • Anonyme Grabstätten
  • Rabattengrabstätten (ein- bis dreistellig; eine Stelle für bis zu vier Urnen)
  • Urnengemeinschaftsanlage Baum

Urnenbestattet werden alle Einwohner aus dem Wohngebiet Scheidterberg.

Sie erreichen den Friedhof mit Bussen der Linie 135 (Haltestelle Brunnenweg).

Nein, aufgrund der geringen Größe des Friedhofs ist keine Einsegnungshalle vorhanden.

Nein, auf dem Friedhof Scheidterberg ist keine Zufahrt möglich.

Sobald Frostgefahr besteht. Es gibt aber die Möglichkeit, in den Gebäuden auf den Friedhöfen Wasser zu entnehmen.

Angestellt wird das Wasser sobald die Gefahr von Frösten nicht mehr besteht.