Friedhof Ensheim

Aus dem Bauerndorf Ensheim, das bis zum Ausbruch der Französischen Revolution unter der Herrschaft der Prämonstratenserabtei Wadgassen stand, entwickelte sich dank der Aktivitäten der Industriellenfamilie Adt im 19. Jahrhundert eine Industriegemeinde.

Die monumentalen Grabanlagen der Familie Adt, die sich an der historischen Friedhofsmauer befinden, prägen auch heute noch das Erscheinungsbild des Ensheimer Friedhofs.
Im Jahr 2003 wurde der Friedhof um 3.440 m² auf 1,96 Hektar erweitert.

 

Impressionen

Ihre Ansprechpartnerin in der Verwaltung

Regina Radtke

Tel +49 (0) 681 905-4203
Fax +49 (0) 681 905-4277
E-Mail regina.radtke@saarbruecken.de

Ihre Ansprechpartner auf dem Friedhof

Karl-Heinz Kessel

Tel  +49 (0) 681 905-4404 oder +49 (0) 681 872699
Fax +49 (0) 681 905-4461 oder +49 (0) 681 8739435
E-Mail karl-heinz.kessel@saarbruecken.de

 

Helmut Fries

Tel  +49 (0) 681 905-4404 oder +49 (0) 681 872699
Fax +49 (0) 681 905-4461 oder +49 (0) 681 8739435
E-Mail helmut.fries@saarbruecken.de

 

Nein, auf dem Friedhof Ensheim ist keine Einfahrt möglich.

Sobald Frostgefahr besteht. Es gibt aber die Möglichkeit, in den Gebäuden auf den Friedhöfen Wasser zu entnehmen.

Angestellt wird das Wasser sobald die Gefahr von Frösten nicht mehr besteht.

Für Körperbestattungen werden folgende Grabarten angeboten:

  • Reihengrabstätten
  • Kindergrabstätten
  • Rabattengrabstätten
     

Für Aschebeisetzungen werden folgende Grabarten angeboten:

  • Reihengrabstätten
  • Anonyme Grabstätten
  • Rabattengrabstätten (ein- bis dreistellig; eine Stelle für bis zu vier Urnen)
  • Grabkammern in einer Urnenwand
  • Urnengemeinschaftsanlage Baum

Sie erreichen den Friedhof mit Bussen der Linie 120 (Haltestelle Ensheim Rathaus).

Körper- und urnenbestattet werden nur die Einwohner des Stadtteils Ensheim. In begründeten Ausnahmefällen entscheidet die Friedhofsverwaltung gemäß der geltenden Friedhofssatzung.

In der Einsegnungshalle sind 40 Sitzplätze vorhanden.