Amt für Stadtgrün und Friedhöfe » Friedhöfe » Friedhof Bischmisheim

Friedhof Bischmisheim

Der Friedhof befindet sich am südlichen Ortsrand an einem nach Süden geneigten Hang oberhalb der Bischmisheimer Talbrücke.

Einsegnungshalle Friedhof Bischmisheim

Einsegnungshalle Friedhof Bischmisheim

Ursprünglich war der gesamte Friedhof von einer Mauer umgeben, die Ende der 1970er Jahre im Zuge einer Erweiterung durchbrochen wurde und heute den alten von dem neuen Friedhofsteil abtrennt. Die Einsegnungshalle, die aus der Mitte der 1950er Jahre stammt, wurde 1995 modernisiert und um neue Sozialräume erweitert. Nahe der Einsegnungshalle wurde im Jahr 2007 eine erste Urnenwand gebaut, im Jahr 2015 wurde bereits die sechste Anlage nahe der Friedhofsmauer errichtet.

 

Auf den Spuren regionaler Geschichte

Bronzetafeln Friedhof Bischmisheim

Bronzetafeln Friedhof Bischmisheim

In Feld 3 befindet sich ein Ehrenbereich mit Kriegsgräbern. Darüber hinaus erinnern zwei bronzene Tafeln im Eingangsbereich der Einsegnungshalle an die Opfer der Kriege. Sie tragen die Inschriften "Unseren im Weltkriege gebliebenen" und "Ehre ihrem Andenken". Die Namen der Kriegstoten und Vermissten werden auf beiden Tafeln, die mit einer eindrucksvollen Ornamentik verziert sind, einzeln aufgeführt.

Ihre Ansprechpartnerin in der Verwaltung

Regina Radtke

Tel +49 (0) 681 905-4203
Fax +49 (0) 681 905-4277
E-Mail regina.radtke@saarbruecken.de

Ihre Ansprechpartner auf dem Friedhof

Karl-Heinz Kessel

Tel  +49 (0) 681 905-4404 oder +49 (0) 681 872699
Fax +49 (0) 681 905-4461 oder +49 (0) 681 8739435
E-Mail karl-heinz.kessel@saarbruecken.de

 

Helmut Fries

Tel  +49 (0) 681 905-4404 oder +49 (0) 681 872699
Fax +49 (0) 681 905-4461 oder +49 (0) 681 8739435
E-Mail helmut.fries@saarbruecken.de

 

Häufig gestellte Fragen

Nein, auf dem Friedhof Bischmisheim ist keine Zufahrt möglich.

Sobald Frostgefahr besteht. Es gibt aber die Möglichkeit, in den Gebäuden auf den Friedhöfen Wasser zu entnehmen.

Angestellt wird das Wasser sobald die Gefahr von Frösten nicht mehr besteht.

Für Körperbestattungen werden folgende Grabarten angeboten:

  • Reihengrabstätten
  • Kindergrabstätten
  • Rabattengrabstätten
     

Für Aschebeisetzungen werden folgende Grabarten angeboten:

  • Reihengrabstätten
  • Anonyme Grabstätten
  • Rabattengrabstätten (ein- bis dreistellig; eine Stelle für bis zu vier Urnen)
  • Grabkammern in einer Urnenwand
  • Baumgrabstätten
  • Urnengemeinschaftsbaumgräber

Bestattet werden können nur die verstorbenen Einwohner des Stadtteils Bischmisheim. In begründeten Ausnahmefällen entscheidet die Friedhofsverwaltung gemäß der geltenden Friedhofssatzung.

Sie erreichen den Friedhof mit Bussen der Linie 137 (Haltestelle Tanzrech).

In der Einsegnungshalle sind 30 Sitzplätze vorhanden.