Amt für Stadtgrün und Friedhöfe » Service » Was ist zu tun, wenn ein Angehöriger stirbt? (Ratgeber für den Trauerfall)

Was ist zu tun, wenn ein Angehöriger stirbt? (Ratgeber für den Trauerfall)

Stirbt ein Angehöriger, befinden sich die meisten Menschen in einem Ausnahmezustand und wissen oft nicht, was zu tun ist. Hier finden Sie einen Ratgeber

Die zehn wichtigsten Punkte für den Trauerfall

Friedhof St. Johann, Grabanlage Knipper

Friedhof St. Johann, Grabanlage Knipper

1. Arzt benachrichtigen
Tritt der Tod zu Hause ein, so muss zunächst sofort ein Arzt benachrichtigt werden, damit der Totenschein ausgestellt werden kann. In Krankenhäusern oder Altenheimen wird dies von dort veranlasst.

2. Nahe Angehörige (oder Freunde) benachrichtigen und eventuell um Hilfe bitten

3. Bestattungsinstitut benachrichtigen

  • Überführung zum Bestatter oder Leichzelle des Friedhofs
  • Sarg/Urne aussuchen
  • Leistungsumfang festlegen, wer was erledigen soll, um evt. Kosten zu sparen

4. Sterbeurkunde

Beim Standesamt in dessen Zuständigkeitsbereich der Todesfall eingetreten ist, beantragen (also nicht immer das Standesamt am Wohnort des Verstorbenen, z.B. beim Tode nach einem Verkehrsunfall außerhalb des Wohnortes).

Neben dem Totenschein müssen beim Standesamt folgende zusätzliche Bescheinigungen vorgelegt werden:

  • Sterbefallanzeige
  • Geburtsurkunde oder Hochzeitsurkunde (Familienstammbuch)
  • Personalausweis des/der Verstorbenen
  • Evt. Scheidungsurteil mit Rechtskraftvermerk
  • Evt. Sterbeurkunde des verstorbenen Ehegatten

Bei einer Feuerbestattung sind zusätzliche Formalitäten zu erledigen. 

Grabanlage Knipper-Mühlhauss

Grabanlage Knipper-Mühlhauss

5. Bestattung vorbereiten
    Bestattungsform klären, die Varianten sind:

  • Erdbestattung,
  • Feuerbestattung,
  • Seebestattung,
  • anonyme Feuer- oder Erdbestattung
  • Evt. Wahlgrab aussuchen, Aufbahrung vereinbaren.

6. Bestattungszeitpunkt und -ablauf abklären mit

  • Friedhofsverwaltung
  • Kirchengemeinde
  • Pfarrer/Trauer-Redner
  • Nahe Angehörige

7. Druckerei beauftragen
    (Totenbriefe, Sterbebilder, Umschläge,...)

8. Todesanzeige aufgeben
    (Text festlegen, Größe, Preise)

9. Blumengeschäft beauftragen
    (Kranz, - schleife, Sarggesteck, Schmuck Trauerhalle) 

10. Lebensversicherung/Unfallversicherung benachrichtigen

Weitere Informationen erhalten Sie bei jedem Bestattungsinstitut, dem Amt für Stadtgrün und Friedhöfe oder der Verbraucherschutzorganisation Aeternitas.

Arbeitsgemeinschaft Friedhof und Denkmal

Dauergrabpflege-Treuhandstelle