Friedhofs- und Bestattungsbetrieb » Friedhöfe » Friedhof Jägersfreude

Friedhof Jägersfreude

Mit der Anlage des Friedhofs wurde 1903 in einem Waldgelände begonnen.

Einsegnungshalle Friedhof Jägersfreude

Einsegnungshalle Friedhof Jägersfreude

Es handelte sich um eine rechteckige Anlage mit einer Länge von 75 Metern und einer Breite von 25 Metern im Bereich des heutigen Feldes 12. 1920 fand eine Friedhofserweiterung statt; das heutige Eingangsportal wurde 1921 durch städtische Handwerker hergestellt.
Die Grundsteinlegung für die Einsegnungshalle erfolgte 1950, vier Jahre später wurde sie bereits erweitert. Der Platz davor ist als Rondell gestaltet, an dem sich das historische Grabmal Windolph, eine Engelsfigur aus Terrakotta, befindet. Mit einer Größe von 1,44 Hektar gehört der Friedhof heute zu den kleineren Begräbnisplätzen der Landeshauptstadt Saarbrücken. Im Rahmen des Projekts Urban II wurden hier drei historische Grabanlagen restauriert. Neu angelegt wurde auf dem Friedhof eine historische Urnengemeinschaftsanlage sowie ein Urnengemeinschaftsbaumgrab mit einem Taschentuchbaum.
Körper- und urnenbestattet werden nur die Einwohner des Stadtteils Jägersfreude. Körperbestattungen können nur in vorhandene Grabstätten, sofern noch ein Anrecht besteht, in Wahlgrabstätten in Streulage und in Reihengrabstätten erfolgen.

Welche Grabarten gibt es hier?

Urnengemeinschaftsbaumgrab auf dem Friedhof Jägersfreude

Urnengemeinschaftsbaumgrab auf dem Friedhof Jägersfreude

Für Körperbestattungen werden auf dem Friedhof Jägersfreude folgende Grabarten angeboten:

  • Reihengrabstätten
  • Rabattengrabstätten (nur als Folgebeisetzung bei bestehenden Nutzungsrecht)

Für Aschebeisetzungen werden folgende Grabarten angeboten:

  • Reihengrabstätten
  • Anonyme Grabstätten
  • Historische Urnengemeinschaftsanlage
  • Rabattengrabstätten (ein- bis dreistellig; eine Stelle für bis zu vier Urnen)
  • Urnengemeinschaftsbaumgräber
  • Baumgrabstätten

 

Auf den Spuren regionaler Geschichte

Grabmal Windolph auf dem Friedhof Jägersfreude

Grabmal Windolph auf dem Friedhof Jägersfreude

Für die Kriegstoten des Zweiten Weltkrieges wurde ein eigener Ehrenbereich in Feld 12 angelegt.
Darüber hinaus gibt es auf dem Jägersfreuder Friedhof einige Grabmale aus den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts, die erhaltenswert sind und die Grabmalkultur dieser Zeit widerspiegeln.

Ihre Ansprechpartnerin in der Verwaltung

Heike Schreiner

Tel  +49 (0) 681 905-4200
Fax +49 (0) 681 905-4278
E-Mail heike.schreiner@saarbruecken.de

Ihr Ansprechpartner auf dem Friedhof

Thomas Bouillon

Tel  +49 (0) 6897 99723
Fax +49 (0) 6897 768647
E-Mail friedhof.dudweiler@saarbruecken.de